Unsere Historie

Die Wohnbau Diepholz GmbH ist das Nachfolgeunternehmen des 1913 gegründeten Gemeinnützigen Bauvereins Diepholz eGmbH.

Der immer größer werdenden Nachfragen nach Mietwohnungen konnte der Bauverein als Genossenschaft ab 1957 nicht mehr gerecht werden.

Daher beschloss der Aufsichtsrat, die Genossenschaft zu liquidieren und gründete im April 1959 die Gemeinnützige Wohnbau GmbH Diepholz. Die Gesellschaft vergrößerte sich im Jahre 1976 durch die Übernahme der Geschäftsanteile und 129 Wohnungen der Gemeinnützigen Wohnungsbau- und Siedlungsgesellschaft des Kreises Grafschaft Diepholz.

Durch den Fortfall der Gemeinnützigkeit im Wohnungswesen erfolgte im Jahre 1990 die Umfirmierung der Gesellschaft in Wohnbau Diepholz GmbH. Sie tritt als freies Unternehmen am Markt auf. Ihrem Anspruch, Wohnungen zu sozialverträglichen Mieten anzubieten, ist sie bis heute treu geblieben.

Die Gesellschaft bewirtschaftet rd. 800 eigene Wohnungen im Landkreis Diepholz. Darüber hinaus verwaltet sie 113 Eigentumswohnungen und 69 Mietwohnungen für Kommunen und private Eigentümer. Neben dem größten Gesellschafter, der Stadt Diepholz, sind der Landkreis Diepholz, weitere Städte und Gemeinden, Sparkassen, Banken, Versicherungen und Unternehmen der Baubranche Gesellschafter der Wohnbau Diepholz GmbH.

Die Modernisierung und Instandhaltung des Haus- und Wohnungsbestandes hat sich heute auf hohem Niveau stabilisiert und soll in den Folgejahren weitergeführt werden.